Contao

Zurück

26.03.16 Sa / Einlass 22:30 / Beginn 23:59 / AK 8,00 € / VVK 6,00 € (zzgl. Gebühren / inkl. Bus & Bahn)

80-90-00 OSTERFEIEREI mit LIVE KARAOKE

80er, 90er und 00er Party in der HALLE und LIVE-KARAOKE mit IRON COBRA im KESSELHAUS

Wie versprochen hauen wir im März noch eine 80-90-00 raus. It’s a dirty job but someone gotta do it. Und damit wir die Situation am Einlass entspannen, machen wir auch früher auf, als bis dato üblich. Und es gibt einen Vorverkauf. Und eine Live-Karaoke im Kesselhaus, welches Teil der Ostersause sein wird. Das heißt: Eine Band steht auf der Bühne und spielt Songs nach Wahl - zusammen mit den Gesangstalenten unter euch. Und leider wohl auch mit den nicht so Talentierten. Wir posten im Vorfeld Playlists. Dann könnt ihr noch schön üben!
 
Es gibt aber ein paar Dinge zu beachten:
- Einlass ist zwar bereits um 22:30 Uhr, damit ihr alle genügend Zeit habt, zu Beginn der Party in der Halle zu sein. Tanzen darf man am Ostersamstag aber erst ab 24:00 Uhr. Vorher gilt das hessische Feiertagsgesetz. Tanzen vor 24:00 Uhr ist verboten. Kein Witz. Checkt Google. Lasst euch nicht erwischen...
- Vorverkaufskarten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Oder per Print@Home. Alle VVK Tickets enthalten im Preis auch ein Bus/Bahnticket für Anfahrt.
Achtung: Rückfahrt gilt im Kulturticket leider nur bis Betriebsschluss!
-  Bedenkt bitte: Zutritt zur Party erst ab 18 Jahren! Im Zweifelsfall müssen wir Ausweise checken. Auch wenn ihr ein VVK Ticket habt und unter 18 Jahre alt seid, können wir euch nicht reinlassen.
 
Aber kommen wir zur eigentlichen Party:
Selten lag das Böse so nah am Guten wie in den Jahrzehnten zwischen 1980 und 2009. Manche behaupten natürlich, die 80er seien bereits '83 zu Ende gegangen, wohingegen die 90er bis heute anhielten, aber das soll jetzt nicht das Thema sein. Wahr ist, dass Menschen stets völlig unterschiedlicher Meinung sind, was nun total hot und was not total hot ist. Doch egal, ob ihr Take That oder Nirvana mögt, ob Cpt. Jack oder doch eher Oasis euer Ding ist: Bei der 80-90-00er fliegen eh früher oder später alle Hände in die Luft zu monstermäßig cheesigen Hits, geilem Scheiß oder beidem gleichzeitig. Was wiederum ganz hervorragend zum Szenario eines nuklearen Overkills passt, wie er in den 80er gerne diskutiert wurde und den ihr vermutlich hang-over-wise am nächsten Tag nachempfinden könnt. An den Decks sind drei arbeitende DJs und ein ganzer Pulk Party-Gigolos und Freibier-Playboys. Man kann eben die Leute vom Dancefloor holen, aber den Dancefloor nicht aus den Leuten.

Ticketshop