Zurück

29.12.15 Di / Einlass 20:00 / Beginn 21:00 / AK 10,00 €

DAS CAFE KLATSCH MUSS BLEIBEN! SOLI-KONZERT MIT: CANYOUCANCAN / PUERTO HURRACO SISTERS

Soul / Beat / Mod / Ska Jazz Konzert im KESSELHAUS

Das Café Klatsch ist eine Institution in Wiesbaden. Und dies ungebrochen seit es 1984 einer Gruppe politisierter junger Leute gelang, die Gasträume der ehemaligen „Bierfestung Barbarossa“ in der Marcobrunnerstraße 9 anzumieten und dort etwas Eigenes zu schaffen. Nun werden die Räume des Klatschs vom Eigentümer zum Verkauf angeboten. Der Verein LinksRoom e.V., in dem sich Unterstützer*innen und die Kollektivist*innen des Cafés zusammengefunden haben, will sie kaufen, um dem Klatsch langfristig seine Autonomie zu sichern. Zum heutigen Soli-Konzert spielen auf: CanYouCanCan, auferstanden aus den Ruinen der seligen Frau Doktor, ein neunköpfiges Mod-Pop-All-Stars-Ensemble, das Beat und Soul mit Blech und Orgel auf die Bühne bringt. Ebenso aus der Asche Frau Doktors (und Teilen der Spermbirds) hervorgegangen sind die Puerto Hurraco Sisters. Ska und Jazz heißt ihr Ding: Swingende Bläserthemen quer durch die Jazzgeschichte treffen den Offbeat-Swing aus dem Jamaika der 60er Jahre. Erscheint reichlich und trinkt kräftig, denn der Schlachthof unterstützt LinksRoom e.V. mit der Spende sämtlicher Erlöse aus dem heutigen Abend. Und legt sicher noch eine Extraschippe obendrauf. Auch über den Eintrittspreis hinausgehende Spenden sind selbstverständlich willkommen. Support your local scene!