12 03 Film des monats

Zurück

03.12.21 Fr / Einlass 19:45 / Beginn 20:15 / AK 8,00 (ermäßigt 7,00) €

SCHLACHTHOF-FILM DES MONATS: SHANE (Crock of Gold: A Few Rounds with Shane MacGowan)

(GB 2020, 124 min, DCP, OmU, R: Julien Temple) - 132. Teil der Filmreihe (Corona-2G-Modell) im MURNAU FILMTHEATER.

Shane MacGowan. Rebell, Punk, Poet. Frontmann der legendären Band The Pogues. Begnadeter Songwriter und exorbitanter Selbstzerstörer. Der durchgeknallte Unruhestifter mit irischen Wurzeln, der nach London zog, um in den Underground-Clubs und Pubs die dort gerade entstehende Punkbewegung mit irischem Folk aufzumischen. Wie nebenbei schuf er im Duett mit Kirsty MacColl mit "Fairytale Of New York" im Stil einer irischen Folk-Ballade eines der besten Weihnachtslieder aller Zeiten. Nun hat ein Wegbegleiter des Punk, der Dokumentarfilmer Julien Temple, Shane MacGowan ein Denkmal gesetzt: mit intimen Aufnahmen aus Temples eigenen Archiven und bisher unveröffentlichtem Material. Temple beschwört in seinem Film Aufstieg und Niedergang eines rotzigen Genies, das sich durch sein wahrlich exzessives Leben aus der eigenen Band und bis in den Rollstuhl katapultierte, um schließlich seinen sechzigsten Geburtstag mit neuen Zähnen, altem Humor und Größen wie Nick Cave und Johnny Depp als rauschendes Fest auf der Bühne zu feiern: „Ein Happy End mag die Geschichte von Shane MacGowan nicht haben, seine Karriere jedoch hatte etwas märchenhaftes, als wäre sie in einem irischen Pub, zu etlichen Gläsern Whiskey erdacht worden“, schreibt programmkino.de.

Kartenreservierung:

 
Infos zu den notwenigen 2G-Regeln findet ihr hier:http://www.murnau-stiftung.de/filmtheater

Ticketshop