FluchtundTrauma2019

Zurück

12.11.19 Di / Einlass 15:30 / Beginn 16:00 / Eintritt frei

TRAUM(A)?

Information, Diskussion und Musik zu den Themen Flucht und Traumatisierung im KESSELHAUS

In den letzten Jahren mussten viele Menschen aus verschiedenen Gründen ihre Heimatländer verlassen und fliehen. Einige von ihnen sind in Wiesbaden angekommen und versuchen, sich hier ein neues Leben aufzubauen. Auf ihrem Weg nach Deutschland hat sie der Traum von einem Leben ohne Gewalt, Verfolgung und Unterdrückung begleitet und ihnen Kraft gegeben. Allerdings lassen die Erlebnisse vor/während/nach der Flucht viele von ihnen nicht los. Sie sind durch diese traumatisiert und die Traumatisierung hat einen erheblichen Einfluss auf ihren Alltag und ihre Integration. NeW Wiesbaden, eine Beratungsstelle des Werkgemeinschaft e.V., berät und begleitet diese Menschen. Um den Themen Krieg, Flucht und Trauma eine Öffentlichkeit zu bieten, lädt die Beratungsstelle in Kooperation mit dem Schlachthof zu einem Infotag ins Kesselhaus ein.

Nach der Begrüßung wird die iranische Musikgruppe Taraneh mit landestypischen Liedern und Tänzen den Zuschauer*innen die iranische Kultur näherbringen. Anschließend wird Frau Dr. Neddens  (Oberärztin für Innere und Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) die Zusammenhänge von Flucht und Trauma und die dazugehörigen Folgen erklären. Im Anschluss ist Zeit für Fragen und Diskussion. Nach dem Vortrag wird erneut Taraneh auftreten und überleiten zu der musikalischen Buchlesung „Warum wir hier sind“ – einem gemeinschaftlichen Werk von Geflüchteten und Einheimischen im Rahmen des Projekts „Storytelling for Change“, das die persönlichen Reise- und Fluchtgeschichten der Autor*innen erzählt. ABschließend wir ab 20.30 Uhr die Band Mobilization ein Konzert geben.