Schrottgrenze

Zurück

07.12.19 Sa / Einlass 19:30 / Beginn 20:00 / AK 18,00 € / VVK 14,00 € (zzgl. Gebühren / inkl. Bus & Bahn)

SCHROTTGRENZE / Support: TUBBE

Indie-Pop / Queer-Punk Konzert im KESSELHAUS

Replay: Mit dem viel beachteten Schrottgrenze-Comeback-Album „Glitzer auf Beton“ öffnete die bereits 1994 gegründete Band 2017 ein neues Kapitel. Denn es war nicht nur ein Comeback nach sieben Jahren Pause, sondern auch das erste Album nach dem späten Coming Out von Sänger Alex Tsitsigias. Von nun an bearbeiteten Schrottgrenze ein überraschend unbearbeitetes Feld in der Indieszene: Queere Themen. Und das zwischen Rockfestivalbühnen und Dragshow. Zwischen Punkrockgitarren und eingängigen Popmelodien. Zwischen kleinen Alltagsgeschichten und unmissverständlichen Statements. Und hier schließt die Hamburger Band zum 25jährigen Bandjubiläum auch mit ihrem neuen Album „Alles zerpflücken“ an, das sie uns nun zu Gehör bringen: Zehn Hymnen mit Punk/Power-Pop/Rock/Wave/Indie-Appeal für die Antifa-Demo, die queere Bar oder den Punkerschuppen. Zum Knutschen, feiern und schreien. Den Abend eröffnen Tubbe aus Berlin mit ihren Songs, die sowohl am Lagerfeuer als auch am Autoscooter funktionieren.

Photo credit: Chantal Pahlsson-Giddings
Ticketshop